DRUCK

Manch eine Druckerei muss sich den Vorwurf gefallen lassen, sie sei zu technikverliebt und wolle sich nur allzu gerne mit Bildern ihrer imposanten Druckmaschinen profilieren …

Ganz so schlimm ist es bei uns sicherlich nicht – wir lassen an dieser Stelle grundsätzlich lieber die Ergebnisse für sich sprechen. Wenn man allerdings an einer der hochmodernen Druckmaschinen steht und sieht, mit welcher Präzision bis zu 15.000 Bogen aus den unterschiedlichsten Materialien pro Stunde mit den mikroskopisch kleinen Rasterpunkten bedruckt werden, dann kann man doch schonmal ins Schwärmen geraten. Darum laden wir Sie herzlich ein, uns zu besuchen und diese tolle Technologie einmal in Aktion zu erleben – und vielleicht ein wenig besser zu verstehen, was genau unser Druckerherz höher schlagen lässt.

Denn erzählen können wir ja viel – wir wollen Ihnen aber beweisen: Wenn Sie in Düsseldorf drucken wollen, dann sind Sie bei uns goldrichtig!

Um Sie mit qualitativ hochwertigen Drucksachen innerhalb kürzester Lieferzeiten versorgen zu können, befindet sich unser Maschinenpark technisch auf einem aktuellen Stand. Eine wichtige Investition war unsere Mittelformat-Druckmaschine vom Typ Heidelberg XL 75-5. Diese Maschine unterstützt unsere Drucker durch sehr kurze Rüstzeiten, ein integriertes Farbmesssystem sowie eine automatisierte Farbnachführung. Diese Technik garantiert, dass vom ersten „OK-Bogen“ bis zum letzten Druck wirklich alle Bogen innerhalb geringster – optisch nicht wahrnehmbarer – Toleranzen gleich sind. Ein wichtiger Grund für die Investition in diese Neumaschine war neben der perfekten Technologie auch die Wirtschaftlichkeit hinsichtlich des Stromverbrauchs und die Verringerung der Makulaturbogenzahl.

FM-Raster

Die Königsdisziplin im Druck ist eine Bildwiedergabe, die detailreich und frei von Störungen ist. Der „normale“ AM-Raster wartet jedoch häufig mit dem Problem auf, dass durch zu grobe Rasterpunkte unschöne Zeichnungsmuster – sogenannte Moiré – entstehen. Vor allem bei kleinen, detailreichen Bildern ist dann vor lauter Rasterpunkten das eigentliche Motiv kaum mehr erkennbar.

Aus diesem Grund drucken wir bei Köller+Nowak seit 2003, als die erste CtP-Anlage bei uns installiert wurde, ausschließlich mit FM-Raster. Verknüpft mit unserem darauf abgestimmten Color-Management ergibt das feinste und detailreiche Drucksachen – ohne sichtbare Rasterpunkte, ohne Aufpreis und mit jahrelanger Erfahrung.

Wirtschaftlich überzeugen kann der FM-Raster zusätzlich dadurch, dass er durch den größeren darstellbaren Farbraum manche Sonderfarben überflüssig macht und somit häufig Kosten für einen Farbwechsel bzw. für einen weiteren Maschinendurchlauf einspart.

Color-Management

Das Color-Management sorgt dafür, dass die in den angelieferten Druckdaten enthaltenen Farben unabhängig vom Ausgabegerät möglichst genau reproduziert werden können.

Der sicherste Weg hierfür ist die Einhaltung des PSO (Prozess Standard Offsetdruck). Bei uns können Sie sicher sein, dass dieser Standard eingehalten wird. Wir fertigen – als Inklusivleistung – zu jedem Auftrag ein farbverbindliches Proof, welches unseren erfahrenen Druckern als optische Orientierung zu den bereits an den Maschinen ermittelten Messwerten dient. Denn jede Norm erlaubt ein gewisses Maß an Abweichung – und erst der optische Vergleich schafft restlos Sicherheit.

Manchmal ist es eben nur 1%, das den normierten Druck vom perfekten Druck unterscheidet – und das wir für sie herausholen wollen. Die Basis für das durchgängige Color-Management in unserem Hause findet sich in der Druckvorstufe, wo auf kalibrierten Monitoren und Proofern die Daten beurteilt werden. In enger Zusammenarbeit zwischen Druckvorstufe und Drucksaal werden während des Prozesses regelmäßig Testformen angedruckt, um die Einhaltung des hohen Standards zu gewährleisten, den wir für Ihren Druck im Blick haben.

DIGITALDRUCK HP INDIGO 7R

Seit Februar 2020 drucken wir in unserer Digitaldruckabteilung ausschließlich auf einer High-Quality Digitaldruckmaschine von HP Indigo.

Die HP Indigo löst bei uns den tonerbasierten Digitaldruck ab. Dieser hatte – trotz der ansonsten guten Qualität – immer auch den Nachteil, dass die Drucke aufgrund des Silkonöls, welches den Trockentoner fixiert, etwas speckig glänzten. Die HP Indigo arbeitet mit pastösen Farben, deren Konsistenz denen der Offsetdruckfarben sehr ähnlich sind und eben auch die gleiche hochwertige Oberfläche bieten. Auch die Übertragung des Druckbildes auf den Bedruckstoff erfolgt wie beim Offsetdruck über ein Gummituch. Ein Vorteil der pastösen Farben ist, dass diese in den Bedruckstoff einziehen können, anstatt, wie beim tonerbasierten Druck, oben auf dem Papier aufliegen.
Die weiteren neuen Möglichkeiten wie z.B. Drucklack transparent oder weiß geben Ihren Drucksachen ein perfektes Outfit. Offset-Qualität zum Digitaldruck-Preis! Auch Veredelungen wie z.B. erhabene Schrift können wir mit der neuen Maschine für Sie herstellen. Das Problem, dass gerade die Kosten für Veredelungen bei kleinauflagigen Drucksachen oft in einem nicht optimalen Verhältnis zum Gesamtpreis stehen, ist damit gelöst.

Testen Sie uns!