VEREDELUNGEN

DRUCKLACK oder DISPERSIONSLACK

Der Druck- oder Dispersionslack kann nach dem eigentlichen Druckprozess vollflächig aufgetragen werden. Die Oberfläche wird vor Abrieb geschützt und ist zudem leicht wasserabweisend.
Der Nachteil ist, dass das Produkt anschließend nur noch mit speziellen Stiften beschreibbar ist. Anwendung findet Dispersionslack z.B. bei der Produktion von Broschüren oder zeitkritischen Produkten, da die Druckbogen nach der Lackierung sofort verarbeitbar sind. Den Lack gibt es wahlweise in matt, seidenmatt oder glänzend.

UV SPOTLACK oder RELIEFLACK

Wie der Name schon sagt, wird der Lack nur an bestimmten Spots, sprich partiell aufgetragen. Dadurch werden bestimmte Merkmale bewusst hervorgehoben und veredelt. Anwendung findet Spotlack in vielen Bereichen, z.B. der Veredelung von Visitenkarten, Broschüren etc.

RELIEFDRUCK

Motive und Schriftzüge lassen sich mit dem Reliefdruck ohne Blindprägung dreidimensional hervorheben. Die Oberflächendifferenz ist deutlich zu ertasten.
Relieflack wird gerne zur Veredelung von Briefbogen, Visitenkarten etc. verwendet.

CELLOPHANIERUNG

Eine Cellophanierung ist eine hauchdünne Folie, die wahlweise ein- oder beidseitig auf das Druckprodukt kaschiert wird. Cellophanierungen sind grundsätzlich nur flächig möglich. Sie dienen dem Schutz oder der Veredelung. Die Folien werden gerne verwendet um Broschüren, Mappen etc. zu schützen oder um sie hochwertiger wirken zu lassen. Cellophanierungen sind in matt, glänzend oder spezial matt kratzfest erhältlich. Die früher häufig verwendete Cellophanierung mit Leinenprägung wird kaum noch nachgefragt, ist aber noch produzierbar.

BLINDPRÄGUNG

Blindprägung nennt man eine Veredelung bei der das Material geprägt wird, ohne dass Farbe verwendet wird. Da man sowohl von vorne als auch von hinten prägen kann, entstehen entweder erhabene oder vertiefte Flächen. Dadurch entstehen bei einfallendem Licht Schatten und das geprägte Element wird sichtbar. Verwendung findet die Blindprägung meist bei prägnanten Signets, Schriften oder Strukturen. Produkte wie Mappen, Verpackungen, Visitenkarten, Briefbogen etc. sind hervorragend für diese Art der Veredelung geeignet.

HEISSFOLIENPRÄGUNG

Bei der Heißfolienprägung werden punktuell, meist metallisch-glänzende, Folien unter Hitze und mit großen Druck auf das Papier gepresst. Dieser Glanzeffekt kann nicht mit herkömmlichen Druckfarben erreicht werden und ist daher eine gute Möglichkeit das Druckprodukt aufzuwerten. Bei einer guten Heißfolienprägung entsteht weder eine Vertiefung noch eine Erhöhung. Die Kombination mit einer Hoch- oder Tiefprägung ist jedoch ohne weiteres möglich.

KASCHIERUNG

Beim Kaschieren werden zwei oder mehrere Lagen, gleicher oder unterschiedlicher Materialien aufeinander geklebt. Bei unterschiedlichen Materialien erhält man so verschiedene Oberflächen und u.U. eine interessante Seitenansicht. Kaschierungen finden auch dann Verwendung wenn das gewünschte Material nicht in ausreichender Stärke verfügbar ist aber eine gewisse Dicke benötigt wird. Anwendung findet Kaschieren beim Veredeln z.B. von Visitenkarten oder aber im Verpackungsbereich.

Noch mehr Wissenswertes

Bindearten
DIN-Formate
Falzarten
Veredelungen